E-Mobilität

Gedanken, Ideen, Themensammlung … alles was mir dazu einfällt.

Vorweg: Ich will „noch“ kein neues Auto, denn mit unseren beiden aktuellen Volvos sind wir sehr zufrieden. Aber man sollte sich auf die neue Mobilität vorbereiten, vor allem wenn man bereits wie ich bei meinem Arbeitgeber mit E-Golf´s rumfahren darf. Ok, diese Autos sind nicht als Refernenz heranzuziehen, denn Agilität und Reichweite sind bei diesen Teilen nicht vergleichbar mit Autos die neu entwickelt wurden und nicht auf einer Verbrenner-Plattform basieren. Punkt.

Empfehlung: die Video´s von Chris von CarManiac zum Thema Elektroautos sind sehr hilfreich und auch gut anzuschauen:

https://www.youtube.com/c/CarMania_Chris/featured

Bis dato hab ich mir so ziemlich alles angeschaut, und mein aktueller Favorit (sofern ich ein E-Auto LEASEN würde) ist dieses schöne Teil von Volvo (Ok, es heißt eigentlich Polestar):

470 Kilometer Reichweite, 408 PS, in 4,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h, 0 Emissionen. Diese Kennzahlen sprechen zwar für sich, zeigen aber nur die Leistungsseite.

Weil Polestar eine Volvo Tochter ist, sind andere Werte weit wichtiger als Power: Nachhaltigkeit zum Beispiel. So ist das Interieur des Polestar 2 komplett vegan. Allgemein versucht man bei Polestar neue, nachhaltige Materialien zu verwenden und den Einsatz von Kunststoff zu verringern. Dazu gehören unter anderem innovative Verbundstoffe wie «powerRibs»und «ampliTex» des Schweizer Unternehmens Bcomp. Diese Naturfasern aus Flachs sind nicht nur stabiler als Kunststoff, sondern auch leichter. Und weniger Gewicht bedeutet bei einem Elektrofahrzeug höhere Reichweite. Auch die Sitze sind nicht aus schwerem Leder, sondern aus PET. Kein Witz: Die Sitze wurden aus Garn von recycelten PET-Flaschen hergestellt und durch eine 3D-Stricktechnik so miteinander verwoben, dass es allen Ansprüchen gerecht wird.

Beim Polestar 2 handelt es sich um das erste Elektrofahrzeug von Polestar. Das Vertriebskonzept ist digital, die Fahrzeuge werden direkt über den Hersteller verkauft. Polestar hat bereits erste Polestar Spaces eröffnet. In diesen Flagship-Stores werden potenzielle Kunden von Experten beraten und Probefahrten angeboten. Die ersten dieser innerstädtischen Flächen wurden in Peking und in Oslo eröffnet; bis Ende 2020 sollen weltweit insgesamt 50 weitere hinzukommen.

Kommende Veranstaltungen